kurz & krass Frau will Geldstrafe mit Blüten bezahlen

Gefälschte 50-Euro-Scheine (Archivbild)
imago

Gefälschte 50-Euro-Scheine (Archivbild)


Sie wollte einem Freund helfen - und hat nun selbst Ärger mit der Polizei: Eine Frau hat in Berlin-Charlottenburg versucht, eine Geldstrafe mit Falschgeld zu begleichen.

Laut Polizei wollte die 32-Jährige am Mittwoch mit einem vierstelligen Betrag die Geldstrafe des inhaftierten Mannes bezahlen. Sie habe einem Beamten der Justizvollzugsanstalt Plötzensee das Geld übergeben, der die Scheine überprüfen ließ.

Dabei stellte sich heraus: Es waren Blüten. Die Frau wurde Ermittlern des Landeskriminalamtes übergeben.

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.