Haare angezündet Mann muss nach Feuerattacken auf Frauen ins Gefängnis

Weil er zwei Frauen die Haare angezündet hat, ist ein 29-Jähriger in Berlin verurteilt worden. Das Gericht sprach ihn wegen gefährlicher Körperverletzung schuldig - und wegen mehrere Diebstähle.


In Berlin ist ein 29-Jähriger nach Feuerattacken gegen zwei junge Frauen zu einer Gesamtstrafe von drei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt worden.

Ein Berliner Amtsgericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte im Mai 2014 einer 25-Jährigen auf einer Rolltreppe am Ostbahnhof die Haare mit einer Zigarette angesengt hatte. Zwei Wochen später habe er einer damals 17-Jährigen auf dem U-Bahnhof Zoologischer Garten mit einem Feuerzeug die Haare angezündet.

Der 29-Jährige sei der gefährlichen Körperverletzung schuldig, befanden die Richter. Der Angeklagte, der die Attacken bestritten hatte, wurde zudem wegen mehrerer Diebstähle verurteilt.

wit/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.