Berliner Seniorenheim 85-Jähriger soll Mitbewohnerin getötet haben

Eine 66-Jährige ist tot in einem Berliner Seniorenheim aufgefunden worden. Jetzt steht ein 85-jähriger Bewohner unter Verdacht, die Frau getötet zu haben.

Altenpflege (Symbolbild)
DPA

Altenpflege (Symbolbild)


In einem Berliner Seniorenheim ist eine Bewohnerin Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Ein 85-jähriger Mann, der ebenfalls in dem Heim lebt, steht unter dem Verdacht, die Frau getötet zu haben.

Wie die Polizei mitteilte, entdeckte ein Pfleger die 66-Jährige in der Nacht zu Montag leblos in ihrem Zimmer. Ihre Verletzungen deuteten auf eine Gewalttat hin. Der 85-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

vik/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.