Berlin Polizei entschärft Paketbombe

Die Polizei hat in Berlin eine Paketbombe entdeckt. Offenbar entging die Empfängerin einer Explosion nur knapp.

Handwerkskammer in Berlin
picture alliance / Bildagentur-o

Handwerkskammer in Berlin


In Berlin hat es einen Großeinsatz der Polizei gegeben. Eine Angestellte der Handwerkskammer ist offenbar nur knapp einem Anschlag durch eine Paketbombe entgangen.

"Eine Mitarbeiterin hat ein Päckchen gefunden und beim Öffnen Drähte festgestellt", sagte eine Polizeisprecherin. Die alarmierten Einsatzkräfte haben ihr zufolge tatsächlich sprengfähiges Material in dem Paket gefunden. "Wäre es explodiert, wäre es geeignet gewesen, den Öffnenden zu verletzen", sagte die Sprecherin.

Spezialisten entschärften die Bombe. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen in dem Fall. Die Handwerkskammer am Mehringdamm im Stadtteil Kreuzberg war über Stunden weiträumig gesperrt.

Der Fall erinnert an eine Serie von Paketbomben, die unter anderem im Dezember zur kurzzeitigen Sperrung des Weihnachtsmarktes in der Potsdamer Innenstadt geführt hatte. Dem Paket in Potsdam war ein über einen sogenannten QR-Code verschlüsselter Erpresserbrief gegen den Paketdienst DHL angeheftet gewesen.

jpz/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.