Tödliches Autorennen am KaDeWe Zweiter Fahrer verhaftet

Nach dem tödlichen Autorennen am Berliner Luxuskaufhaus KaDeWe sitzt ein zweiter mutmaßlicher Raser in U-Haft. Dem 24-Jährigen wird Totschlag vorgeworfen.

Unfallstelle nach dem illegalen Autorennen (Archiv)
DPA

Unfallstelle nach dem illegalen Autorennen (Archiv)


Bei einem illegalen Autorennen nahe dem Kurfürstendamm in der Berliner Innenstadt starb ein Unbeteiligter. Rund einen Monat nach der Tat ist nun auch der zweite mutmaßliche Raser verhaftet worden.

Der 24-Jährige sei am Mittwochnachmittag gefasst worden und sitze nun in Untersuchungshaft, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Gegen ihn war ein Haftbefehl wegen Totschlags erlassen worden.

Der Mann steht demnach in Verdacht, sich "an dem Autorennen mit einem 27-jährigen Mitbeschuldigten beteiligt und den dadurch verursachten Tod eines 69-jährigen Verkehrsteilnehmers billigend in Kauf genommen zu haben". Für Totschlag liegt die Strafe bei mindestens fünf Jahren Gefängnis.

Der mutmaßliche Mittäter war am Dienstag verhaftet worden.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.