Einbruch bei der Berliner Polizei Unbekannte stehlen Abzeichen aus Polizeipräsidium

Offenbar ist auch die Polizei nicht vor Einbrüchen sicher: Unbekannte sind in das Präsidium in Berlin-Tempelhof eingedrungen und haben Orden sowie Anstecker entwendet.

Polizeipräsidium in Berlin-Tempelhof
picture alliance / dpa

Polizeipräsidium in Berlin-Tempelhof


Unbekannte haben sich Zugang zum Berliner Polizeipräsidium am Platz der Luftbrücke in Tempelhof verschafft und Militaria entwendet. "Das ist natürlich unangenehm, wenn ausgerechnet bei der Polizei eingebrochen wird", sagte ein Sprecher der Polizei.

Die Täter stahlen demnach Militaria wie Orden und Anstecker aus der Polizeihistorischen Sammlung. "Zum Charakter der Tat kann ich nichts sagen", so der Sprecher. Die gestohlenen Objekte hätten keinen besonderen Wert. Die wenigen umgebauten Waffen in der Sammlung seien weiter vollständig.

Offenbar verschafften sich die Einbrecher Zugang über ein Baugerüst und überwanden eine Fenstersicherung. Die Diebe seien zwischen Freitag nach Dienstschluss und Montagmorgen eingebrochen, sagte der Sprecher.

Wenzel verwies darauf, dass für die Sicherung öffentlicher Gebäude in Berlin private Sicherheitsfirmen zuständig seien. "Ich möchte da niemandem den schwarzen Peter zuschieben", so der Sprecher. Klar sei aber, dass Baugerüste an einem Gebäude immer die Einbruchsgefahr erhöhten.

Wenzel kündigte an, die Sicherung des Präsidiums würde noch einmal überprüft. Eine unmittelbare Gefahr eines Einbruchs in die Büros des Staatsschutzes bestritt Wenzel. "Die Räumlichkeiten liegen ein ganzes Stück getrennt und sind nochmal gesichert", sagte der Sprecher.

asa/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.