kurz & krass Müder Einbrecher schläft in Bettengeschäft ein


Er schlief tief und fest in einem Ausstellungsbett: Die Polizei hat einen offensichtlich übermüdeten Einbrecher in einem Bielefelder Bettengeschäft gefasst.

Der 29-Jährige hatte den Angaben der Ermittler zufolge in der Innenstadt eine Fensterscheibe eingeschlagen, um in den Laden zu gelangen. Dann konnte er den weichen Betten im Geschäft aber wohl nicht widerstehen und legte sich zur Ruhe.

Eine Zeugin alarmierte die Polizei. Als die Beamten den Einbrecher weckten, habe er aggressiv reagiert - vermutlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.