16.04.2013 – 14:20 Uhr

Grafik: Der Anschlag in Boston

Beim Marathonlauf in Boston sind zwei Bomben explodiert. Drei Menschen wurden getötet, mehr als 170 Personen erlitten zum Teil schwere Verletzungen. Die Grafik erklärt, was bei dem Anschlag passierte.

Klicken Sie auf die i-Punkte
für mehr Informationen
 

REUTERS/NBC
Am Montag, den 15. April 2013, um 14.50 Uhr Ortszeit explodierte die erste Bombe nahe der Ziellinie im Herzen Bostons. Der Anschlag wurde in beiden Fällen mit aus Schnellkochtöpfen gebauten Sprengsätzen verübt. In den Behältern waren Metallteile, Nägel und Kugeln aus Kugellagern enthalten. Das berichten die Nachrichtenagentur Associated Press, die "New York Times" und CNN übereinstimmend. Demnach wurden die Bomben mit den 6-Liter-Töpfen offenbar in schwarzen Taschen auf dem Boden abgelegt.

 

REUTERS/Dan Lampariello
Die zweite Explosion ereignete sich wenige Sekunden nach der ersten Bombe, die um 14.50 Uhr Ortszeit detonierte. Drei Menschen starben, 175 wurden verletzt. Viele US-Städte wurden nach den Explosionen von Boston in Alarmbereitschaft versetzt. Öffentliche Veranstaltungen gelten plötzlich als gefährdet. Auch der Sicherheitsbereich um das Weiße Haus wurde erweitert.

 

Der Boston-Marathon ist der älteste Stadtmarathon der Welt. Mehrere zehntausend Läufer sind jedes Jahr am Start. Beim diesjährigen Lauf waren mehr als 26.000 Menschen angemeldet - darunter 250 Deutsche. An der Strecke verfolgen etwa 500.000 Zuschauer das Rennen.

 

Der 23-Jährige Äthiopier Lelisa Desisa überquerte nach 2:10:22 Stunden bei der 117. Auflage des Boston Marathons als Erster die Ziellinie auf der Boylston-Street. Zum Zeitpunkt der Explosionen waren die schnellsten Läufer schon seit mehreren Stunden im Ziel.

 

Erster Tatort: Die Explosion ereignet sich ungefähr 100 Meter vor der Ziellinie des Marathons. Die Schaufenster zweier angrenzender Geschäfte zerbrechen, weitere Gebäudefenster werden beschädigt. Zahlreiche Person werden verletzt.

 

Zweiter Tatort: Die zweite Explosion ereignet sich wenige Sekunden nach der ersten. Zuschauer vor dem Restaurant "Forum" werden verletzt. Schaufenster und Fenster zweier Gebäude zerbrechen.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Bombenanschlag in Boston
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH