Brandenburg Zwei Polizisten von 24-Jährigem überfahren und getötet

In Brandenburg hat ein 24-Jähriger bei seiner Flucht zwei Beamte überfahren und dabei getötet. Er wird verdächtigt, zuvor seine Großmutter umgebracht zu haben. Der Mann wurde mittlerweile festgenommen.

B87 zwischen Oegeln und Beeskow
DPA

B87 zwischen Oegeln und Beeskow


Auf der Flucht vor der Polizei hat ein 24-jähriger Mann in Brandenburg zwei Polizisten überfahren und getötet. Gegen 10.30 Uhr hatte die Polizei in einem Haus in Müllrose die Leiche einer 79-Jährigen gefunden. Der Enkel der Frau galt als tatverdächtig und wurde laut Polizei zur Fahndung ausgeschrieben. Die getötete Frau soll Schnittverletzungen am Hals gehabt haben.

Der Mann sei mit seinem Auto geflohen und habe dabei mehrere Unfälle verursacht, wie Polizeisprecher Ingo Heese sagte. Um den Verdächtigen zu fassen, richtete die Polizei Kontrollstellen ein. Bei der Ortschaft Oegeln legten die Ermittler nach Informationen des SPIEGEL einen Nagelgurt aus. Als der Verdächtige versuchte, diesen zu umfahren, überfuhr er die beiden Beamten. Beide Polizisten seien noch vor Ort ihren schweren Verletzungen erlegen, sagte Heese.

Der Verdächtige wurde bei einem Unfall selbst schwer verletzt und inzwischen festgenommen. Er soll als Drogenkonsument polizeibekannt sein. Die Ermittler kündigten für den Nachmittag eine Presseerklärung an.

Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) reagierte mit großer Bestürzung auf den Tod der beiden Polizisten in seinem Bundesland. "Ich bin schockiert. Meine Anteilnahme gilt den Angehörigen." Die Meldung hatte die Landesregierung während einer Kabinettssitzung erreicht.

cnn/hut/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.