Einsatz in Bremen Polizist verletzt 17-Jährige mit drei Schüssen schwer

In Bremen ist in der Nacht ein Polizeieinsatz eskaliert. Gäste einer Party hielten die alarmierten Beamten offenbar für Störenfriede. Dann fielen Schüsse.

Bremer Innenstadt
Getty Images

Bremer Innenstadt


Bei einem Einsatz in der Bremer Altstadt hat ein Polizist eine 17-Jährige mit drei Schüssen schwer verletzt. Das bestätigte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Bremen SPIEGEL ONLINE. Die Jugendliche sei operiert worden und schwebe nicht mehr in Lebensgefahr.

Die Staatsanwaltschaft leitete gegen den Polizisten ein Ermittlungsverfahren ein. Es sei noch offen, ob das Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung oder wegen versuchten Totschlags geführt werde, sagte der Sprecher. Mit einer Entscheidung darüber sei Anfang nächster Woche zu rechnen.

Anwohner hatten die Polizei demnach in der Nacht zu einem Mehrfamilienhaus gerufen, weil sich dort mehrere Menschen gestritten und geprügelt hätten. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatten offenbar ungebetene Gäste eine Feier im Haus besucht.

Folgenschwere Verwechslung

"Als die Polizei eintraf, waren die Störer nicht mehr da", sagte der Sprecher. Offenbar aber habe es eine folgenschwere Verwechslung gegeben. Die Feiernden in der Wohnung hätten die insgesamt vier Beamten wohl irrtümlich für zurückgekehrte Störer gehalten.

"Dann wurde die Tür leicht geöffnet und mit einer Gaspistole geschossen", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Ein Polizist habe zurückgeschossen, drei Kugeln hätten die 17-Jährige im Oberkörper getroffen. Wieviele Schüsse insgesamt fielen, werde noch ermittelt. Man prüfe, ob eine Notwehrsituation vorlag und habe damit begonnen, Zeugen zu befragen.

Erst vor wenigen Tagen hatte ein Polizist in Berlin mit einem Schuss aus der Dienstwaffe einen mutmaßlichen Einbrecher getötet. Gegen den Schützen wird ermittelt.

sms/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.