Brüssel Offenbar verwirrter Mann soll Großeinsatz ausgelöst haben

Brüsseler Polizisten haben wegen eines möglichen Attentats mehrere Häuser durchsucht. Der Grund für den Großeinsatz war jedoch offenbar falscher Alarm.

Polizeieinsatz in Brüssel
AP

Polizeieinsatz in Brüssel


Ein mehrstündiger Polizeieinsatz in Brüssel ging auf Äußerungen eines anscheinend verwirrten Mannes zurück. Der Staatsanwaltschaft zufolge hatte er einem Sozialarbeiter von möglichen Drohungen anderer berichtet, unter anderem war von einem Attentat die Rede.

Die Einsatzkräfte gingen dem Verdacht nach, dass sich bewaffnete Männer in einer Wohnung verschanzt haben könnten. Sie durchsuchten Häuser, fanden aber keine Verdächtigen. Außerdem wurde zwischenzeitlich ein Bereich in dem Brüsseler Vorort Forest abgeriegelt. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

bbr/dpa/AP



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.