Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Polizei nimmt Bande hoch: Fälscher wollten Prosecco in Moët-Flaschen verkaufen

Billiger Perlwein in teuren Champagnerflaschen: Mit gefälschten Etiketten wollte eine Bande in Italien abkassieren. Nun griffen die Fahnder zu.

Moët-Flaschen: Billigschaumwein statt Markenchampagner Zur Großansicht
AFP

Moët-Flaschen: Billigschaumwein statt Markenchampagner

Der Finanzpolizei von Padua ist ein Schlag gegen Produktfälscher gelungen: Laut italienischen Medienberichten konfiszierten die Fahnder in einer Fabrikhalle nahe der norditalienischen Stadt 9200 Flaschen Perlwein, 40.000 gefälschte Etiketten sowie 4200 Kisten. Auch zwei Vorrichtungen zum fachgerechten und möglichst originalgetreuen Verschließen der Flaschen seien gefunden worden.

Ziel der Betrüger soll es gewesen sein, billigen Schaumwein als Champagner der französischen Marke Moët & Chandon auszugeben. In den Flaschen befand sich der Polizei zufolge ein einfacher Spumante aus der Gemeinde Valdobbiadene in Venetien. Bestimmt waren die Flaschen für den italienischen, den deutschen und den slowakischen Markt.

Acht Tatverdächtige müssen sich vor Gericht verantworten, sie wurden aber nicht festgenommen. Der Marktwert des gefakten Champagners soll laut Polizei etwa 350.000 Euro betragen haben. Wären die gefundenen Etiketten zur Anwendung gekommen, hätte sich dieser Betrag auf etwa 1,8 Millionen Euro erhöht.

Die Fälschung bestimmter Markenprodukte sei lukrativ, sagte Leutnant Luca Lettere von der Finanzpolizei. "Sie haben Champagner gewählt, weil er hohen Profit verspricht. Sie kaufen Prosecco für einen oder zwei Euro und verkaufen ihn für 35 oder 40 Euro."

Die illegale Produktionsstätte befand sich den Behörden zufolge in einem abgelegenen Schuppen auf dem Land, zwischen den Gemeinden Selvazzano und Abano Terme. Mutmaßlicher Kopf der kriminellen Bande soll ein Ehepaar gewesen sein.

ala

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: