Chicago Polizei findet sechs Leichen in Haus

Die Polizei in Chicago steht vor einem Rätsel: In einem Haus wurden sechs Tote entdeckt. Möglicherweise starben die Opfer an Stichverletzungen.

Tatort in Chicago: Rätselhaftes Gewaltverbrechen
AFP

Tatort in Chicago: Rätselhaftes Gewaltverbrechen


In der US-Stadt Chicago sind sechs Menschen tot in einem Haus aufgefunden worden. Der Zeitung "Chicago Tribune" zufolge teilte die Polizei am Donnerstag mit, sie sei am Nachmittag (Ortszeit) auf das Gewaltverbrechen gestoßen.

Die Polizei hätte einen beunruhigten Anruf erhalten, weil eine Person, die in dem Haus lebte, tagelang nicht zur Arbeit erschienen sei, sagte ein Ermittler. Daraufhin sei eine Streife zu dem Haus geschickt worden. Polizisten hätten bei einem Blick in das Gebäude eine Leiche gesehen, im Haus seien dann fünf weitere Opfer gefunden worden.

Bei den Toten handelt es sich vermutlich um fünf Erwachsene und ein elf- oder zwölfjähriges Kind, die alle in dem Haus gelebt hatten und zu einer Familie gehörten. Noch ist die Identifizierung der Opfer jedoch nicht endgültig abgeschlossen.

Auch die Todesursache ist noch nicht geklärt. Die Leichen wiesen laut Polizei Anzeichen von Gewalteinwirkung auf. Dem Bericht der "Chicago Tribune" zufolge wurden die sechs Menschen möglicherweise erstochen. Klarheit soll eine Obduktion bringen.

Die Hintergründe der Tat stellen die Ermittler bislang vor ein Rätsel: Man habe noch keine Verdächtigen, nach denen gesucht werde, sagte ein Polizeisprecher. Dass es sich bei der Tat um einen sogenannten erweiterten Suizid handeln könnte, sei nicht auszuschließen. Man rechne damit, dass die Ermittlungen noch einige Zeit in Anspruch nehmen werden.

wit/dpa/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.