Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Computer-Verbot: 19-Jähriger geht mit Schwert auf Mutter und Bruder los

Tragischer Familienstreit: Als die 56-jährige Mutter ihrem 19-jährigen Sohn im der Schweiz das dauernde Computerspielen untersagte, lief dieser Amok. Mit einem Schwert stach er auf seine Mutter und seinen Bruder ein - beide wurden schwer verletzt.

Buchs/Schweiz - Ein Krankenwagen brachte die 56-jährige Mutter und der 26-jährige Bruder in ein Krankenhaus. Die Verletzungen waren so schwer, dass beide noch am Abend operiert werden mussten. Zur Bluttat kam es, nachdem dem jüngsten Sohn das ständige Spielen mit dem Computer untersagt worden war, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte.

Der junge Mann sei danach völlig ausgerastet, habe ein im Haus vorhandenes Schwert ergriffen und auf Mutter und Bruder eingestochen. Ein Polizeisprecher schloss jedoch eine unmittelbare Lebensgefahr eher aus. Die Verletzungen lägen im Bauch- und Armbereich und seien gravierend. Wieviele Stiche die Opfer erlitten, war am Abend unklar.

Als die Beamten am Tatort eintrafen, liess sich der 19-Jährige widerstandslos festnehmen, wie der Polizeisprecher weiter erklärte. Der Täter ist der jüngste Sohn der Familie.

cjp/AP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: