Pflegeheim in Dänemark Demenzkranke 85-Jährige stirbt ans Bett gefesselt

Eine 85-Jährige ist in einem dänischen Pflegeheim ans Bett gefesselt worden. Wenige Stunden später war sie tot. Die Familie der Frau erhebt schwere Vorwürfe.


Aalborg - In einem Pflegeheim im dänischen Aalborg ist eine 85-Jährige erstickt, während sie ans Bett gefesselt war. Zwei Schwestern hatten die demente Frau am Donnerstagabend am Bettgestell fixiert und alleingelassen, wie nun bekannt wurde. Erst um 5 Uhr morgens wurde sie von der Nachtwache gefunden. Alle Bemühungen, die Frau wiederzubeleben, blieben erfolglos.

"Bei dem Versuch, aus dem Bett zu kommen, hat sie die Riemen so stramm gezogen, dass sie langsam erstickte", sagte der Schwiegersohn der Frau am Sonntagabend dem dänischen Fernsehsender TV2. Die Familie sei entsetzt über diese Verantwortungslosigkeit.

Die Kommune hat den Fall der Polizei gemeldet. "Ich bin nicht sicher, ob solch eine Fixierung mit Baumwollgürteln den Richtlinien entspricht", sagte Jan Nielsen von der Stadt Aalborg.

wit/dpa

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 12 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ix4all 03.11.2014
1. Normal
seid nun 6 Monaten bin ich durch meinen Vater mit dem Thema vertraut (jetzt im 2.Heim) , und kann nur bestätigen das Festbinden zum Alltag in deutschen Pflegeheimen gehört. Teilweise verständlich (wegen Verletzungsgefahr durch Stürze) , andererseits bräuchte man erheblich mehr Personal um die Pflegeheiminsassen zu überwachen bzw. zu betreuen. Aus diesem Grund fällt es schwer nur zu kritisieren, wenn man selbst keine alternative Lösung kennt .. ?
gsfx 03.11.2014
2. Fixieren ist bei Dementen durchaus üblich
Fixieren ist bei Dementen durchaus üblich, in Deutschland muss das aber durch das Amtsgericht genehmigt werden. Es handelt sich hier nicht um einen außergewöhnlichen Vorgang. Wenn die Fixierung so angebracht wird, dass der Patient sich erdrosseln kann liegt ein handwerklicher Fehler vom Pflegepersonal vor.
ijf 03.11.2014
3. @2.gsfx.
Die Kommune hat den Fall der Polizei gemeldet. "Ich bin nicht sicher, ob solch eine Fixierung mit Baumwollgürteln den Richtlinien entspricht", sagte Jan Nielsen von der Stadt Aalborg. Ihr Kommentar liest sich so, als waeren Sie vom Fach, daher: im Ernst? In dtsch Pflegeheimen ist es durchaus ueblich, Demenzkranke mit BAUMWOLLGUERTELN zu fixieren und es kommt nur darauf an, dass diese handwerklich fehlerfrei angebracht werden?!?
neanderspezi 03.11.2014
4. Aufmerksame und liebevolle Pflege hat eben auch ihren Preis
Warum werden solche Heime für alte, demente und in ihrem Verhalten auffällige und unruhige, eben nicht pflegeleichte Personen stets Pflegeheime bezeichnet? Viele dieser sogenannten Pflegeheime könnten durchaus auch mit dem Begriff Quälheim auskommen, wobei mit diesem Begriff ihre tatsächlich angewandte Fürsorge bedeutend treffender umschieben wäre. Man muss schon mal beobachtet haben, wie das Fesseln der Gliedmaßen den zu "pflegenden" älteren Insassen solcher Anstalten bei unruhigem Verhalten angedroht wird und welche Reaktion solche als Einschüchterung gedachte Fürsorge hervorrufen kann, das Jammern dieser unter Aufsicht stehenden Personen kann einem dabei durch Mark und Bein gehen. Es gibt natürlich gut geführte Pflegeheime mit vorzüglichem Pflegepersonal, in denen auch Demenzkranke sehr freundlich und aufmerksam behandelt werden, aber der Mensch, der dieser Krankheit ausgesetzt ist, kann sich in der Regel ein solches Heim nicht mehr selbst aussuchen. Eine Rangierung solcher Heime nach verschiedenen Kriterien in regelmäßigen Abständen durch ausgebildete Kräfte wäre für die Angehörigen einer zu pflegenden Person zweifellos sehr hilfreich und würde auf weniger gut geführte Heime einen gewissen Druck ausüben.
AusVersehen 03.11.2014
5. Erschreckend
Es ist abstoßend, wie in unserer Gesellschaft mit alten Menschen umgegangen wird. Schlimmer wie mit Schwerkriminellen. Dauerhaft ans Bett gefesselt, ohne Möglichkeit sich zu beschäftigen, kann man dann vor sich hinvegetieren. Das ist Folter!!! Bitte lieber Gott, lass mich sterben, bevor ich in die Hölle eines Pflegeheimes komme!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.