Mutter und Sohn in Detmold getötet Polizei fasst Tatverdächtigen Thomas T.

Er soll eine 24-jährige Frau und ihr Kind in Detmold erstochen haben. Nun hat die Polizei den Tatverdächtigen Thomas T. in Hamburg festgenommen.

Beamte der Spurensicherung in Detmold
DPA

Beamte der Spurensicherung in Detmold


Drei Tage hatte die Polizei in Detmold nach dem 53-jährigen Thomas T. öffentlich gefahndet. Nun ist der Tatverdächtige in Hamburg gefasst worden. T. soll eine junge Frau und ihren Sohn erstochen haben.

"Gegen Mittag haben Zivilfahnder ihn erkannt und gleich festgenommen", sagte ein Sprecher der Polizei Bielefeld. Mit ersten Vernehmungen des Tatverdächtigen sei jedoch nicht vor Freitag zu rechnen.

Gegen T. liegt ein Haftbefehl wegen Totschlags an seiner Nachbarin und der Ermordung ihres sechs Jahre alten Kindes vor. Die Leichen waren in der Wohnung des Tatverdächtigen in einem Mehrfamilienhaus nahe der Detmolder Innenstadt gefunden worden. T. und die Opfer sollen sich gekannt haben.

Laut Obduktion kamen die 24-jährige Frau und ihr Kind durch Stich- beziehungsweise Schnittverletzungen ums Leben. Bei der Tatwaffe handelt es sich wahrscheinlich um ein Messer. Die Ermittler prüfen derzeit, ob es Spuren sexuellen Missbrauchs gibt. "Bislang haben wir dafür aber keine Anhaltspunkte", sagte Oberstaatsanwalt Christopher Imig. Die Untersuchungen seien allerdings noch nicht abgeschlossen.

Erste Ermittlungen der 16-köpfigen Mordkommission ergaben, dass der 53-Jährige bereits 2005 wegen Mordversuchs zu acht Jahren Haft verurteilt worden war. In beiden Fällen hatte der mutmaßliche Täter laut Polizei "im sozialen Nahbereich einen längeren Kontakt zu Frauen" aufgebaut. Nach seiner Haftentlassung wurden demnach zunächst keine weiteren Straftaten des Manns bekannt.

fok/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.