Die Tribute von Panem Studenten in Thailand wegen Film-Gruß festgenommen

Drei Finger, zum Gruß gestreckter Arm: In Thailand sind fünf Studenten festgenommen worden, weil sie bei einer Rede des Armeechefs eine Geste aus der Filmreihe "Die Tribute von Panem" gezeigt haben. Sie gilt als Kritik an der Militärregierung.

Demonstrantinnen in Thailand: Dreifinger-Salut gegen die Militärregierung
AFP

Demonstrantinnen in Thailand: Dreifinger-Salut gegen die Militärregierung


Bangkok - Fünf Studenten aus Thailand sind festgenommen worden, nachdem sie den Armeechef und selbsternannten Premierminister Prayuth Chan-ocha mit einem Handzeichen aus der Filmreihe "Die Tribute von Panem" gegrüßt haben. Das berichtet der US-Fernsehsender CNN unter Berufung auf die Menschenrechtsgruppe Thai Lawyers for Human Rights.

Mit drei ausgestreckten Fingern grüßen sich in den Filmen die Bewohner von Distrikt zwölf. Die drei Finger stehen für: Danke, Respekt, auf Wiedersehen. Katniss Everdeen, gespielt von Jennifer Lawrence, zeigt den Gruß zuerst als Reaktion auf den Tod einer Gefährtin, später entwickelt er sich zum Symbol des Widerstands.

Einige Thailänder haben das Protestzeichen übernommen, um gegen die Militärregierung zu protestieren, die sich am 22. Mai an die Macht geputscht hat. Der Dreifinger-Salut wurde erstmals im Sommer bei einer Demonstration in einem Einkaufszentrum im Bangkoker Stadtteil Asoke dokumentiert. Seither wurden Tausende Bilder mit dem Gruß auf Twitter und Facebook verbreitet.

Die fünf festgenommen Studenten sollen bei der Aktion T-Shirts mit der Aufschrift "Wir wollen keinen Militärputsch" getragen haben. Sie seien nach ihrer Festnahme in eine Kaserne gebracht und dort acht Stunden lang festgehalten worden, so der Anwalt der Studenten. Man habe sie gedrängt, einen Verzicht auf sämtliche politischen Aktivitäten zu unterzeichnen. Sie seien zwar freigelassen worden, müssten sich jetzt aber wegen eines Verstoßes gegen das Militärgesetz verantworten.

Am Donnerstag kommt der dritte Teil der Filmreihe, die im Original "The Hunger Games" heißt, ins Kino.

vet



insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
saiber 20.11.2014
1. Thailand ist eine Bankrott Erklaerung der Demokratie
Das Militaer hat sich an die Macht geputscht weil eben die beiden staerksten Parteien sich doch einen erbitterlichen Kampf mit Protesten und Demonstrationen geliefert hatten und das ganze Land geiselten und zum Stillstand brachten. Die Gelbhemden und Rothemden sollten dafuer die Verantwortung nehmen dass die Miliaerregierung jetzt die Macht inne hat. Waere es so weiter gegangen, waere Thailand jetzt in ein Buergerkrieg. Thailand ist eine Bankrotterklaerung der Demokratie.
klaus.marion 20.11.2014
2. Da stimmt ja gar nichts
na, man sollte schon wissen, oder man schreibt. Der Gruß ist im Film und in den Büchern der Gruß an getötete Bergleute. Und er wurde zum ersten Mal von den Bewohnern von District Zwölf gegenüber Katniss gezeigt. Als sie für die Spiele ausgewählt wurde.
ddlsmb 20.11.2014
3. Thailand, was ist aus dir geworden
Du bist das Vorbild an Demokratie in Südost Asien, ist dir das wirklich Wert gegen ein paar Studenten vorzugehen, die einen Filmgruss öffentlich zeigen? Willst du den guten Ruf aufs Spiel setzten? Ich kann ja noch verstehen, das man den König nicht beleidigen darf, ok, der steht im Ruf auch ganz oben. Aber die Militärregierung, die sollte das doch verkraften können!
ichsagwas 20.11.2014
4. dieser Bürgerkrieg wird kommen
Zitat von saiberDas Militaer hat sich an die Macht geputscht weil eben die beiden staerksten Parteien sich doch einen erbitterlichen Kampf mit Protesten und Demonstrationen geliefert hatten und das ganze Land geiselten und zum Stillstand brachten. Die Gelbhemden und Rothemden sollten dafuer die Verantwortung nehmen dass die Miliaerregierung jetzt die Macht inne hat. Waere es so weiter gegangen, waere Thailand jetzt in ein Buergerkrieg. Thailand ist eine Bankrotterklaerung der Demokratie.
Naja, dieser Bürgerkrieg wird zweifellos irgendwann kommen, die Mehrheit der Bevölkerung wird sich nicht dauerhaft unterbuttern lassen. Demokratie kann es in Thailand aber erst dann geben, wenn die Bevölkerung gegen das korrupte Königshaus aufbegehrt und diese pseudoreligiöse Verehrung beiseite legt. Wenn König Blumenkohl demnächst stirbt und sein unfähiger und unbeliebter Sohn das Amt übernimmt, dann sollte es mit dem Respekt irgendwann vorbei sein. Was ist eigentlich mit Yingluck Shinawatra passiert ? Ich finde nur Meldungen vom 23.5., dass sie vom Militär festgenommen wurde. Danach nichts mehr. Man kennt es ja. Regierung und Medien gehen bei uns immer selektiver vor. Nur die Diktaturen werden kritisiert, oder sogar sanktioniert, die einem nicht genehm sind, oder die zu schwach sind. Wie sagte Egon Bahr so schön: “In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.”
zauselfritz 20.11.2014
5.
Zitat von ichsagwasNaja, dieser Bürgerkrieg wird zweifellos irgendwann kommen, die Mehrheit der Bevölkerung wird sich nicht dauerhaft unterbuttern lassen. Demokratie kann es in Thailand aber erst dann geben, wenn die Bevölkerung gegen das korrupte Königshaus aufbegehrt und diese pseudoreligiöse Verehrung beiseite legt. Wenn König Blumenkohl demnächst stirbt und sein unfähiger und unbeliebter Sohn das Amt übernimmt, dann sollte es mit dem Respekt irgendwann vorbei sein. Was ist eigentlich mit Yingluck Shinawatra passiert ? Ich finde nur Meldungen vom 23.5., dass sie vom Militär festgenommen wurde. Danach nichts mehr. Man kennt es ja. Regierung und Medien gehen bei uns immer selektiver vor. Nur die Diktaturen werden kritisiert, oder sogar sanktioniert, die einem nicht genehm sind, oder die zu schwach sind. Wie sagte Egon Bahr so schön: “In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.”
Egon Bahr weiss aber auch, das Demokratie und Menschenrechte die Interessen von (bestimmten) Staaten sind, da sie mit anderen Interessen verknüpft sind... Und da ist auch nichts verwerfliches dran.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.