Doppelmord in Lüneburg Polizei nimmt verdächtigen Ehemann in Hamburg fest

Spezialeinsatzkräfte und Zielfahnder der Polizei haben in Hamburg einen 31 Jahre alten Mann festgenommen. Er soll Anfang Januar in Lüneburg zwei Frauen umgebracht haben - darunter auch seine Ehefrau.

Polizeiauto am Tatort in Lüneburg: Verdächtiger gefasst
DPA

Polizeiauto am Tatort in Lüneburg: Verdächtiger gefasst


Lüneburg - Fast drei Wochen nach dem Doppelmord an zwei Frauen in Lüneburg hat die Polizei den dringend tatverdächtigen Ehemann eines der Opfer in Hamburg gefasst. An dem Zugriff waren Zielfahnder und Spezialeinsatzkräfte aus mehreren Bundesländern beteiligt, wie die Ermittler in Lüneburg mitteilten. Der 31-Jährige soll voraussichtlich noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Mann steht im dringenden Verdacht, seine Frau und deren Bekannte am 4. Januar in einem Lüneburger Mehrfamilienhaus erstochen zu haben. Der Vorwurf lautet zweifacher Mord. Von Anfang an galt der flüchtige Ehemann als tatverdächtig, die Polizei hatte europaweit nach ihm gesucht.

jbe/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.