Dortmund Explosion in Wohnung - Mann rettet schwer verletzte Nachbarin

Bei einem Wohnungsbrand und einer Explosion sind in Dortmund sechs Menschen verletzt worden. Eine 35-Jährige erlitt schwere Verbrennungen - und wurde von ihrem Nachbarn gerettet.


Im Dortmunder Stadtteil Wickede hat ein Mann nach einer Explosion in einer Wohnung seine schwer verletzte Nachbarin vor Schlimmerem bewahrt. Der 36-Jährige brachte die 35 Jahre alte Frau, die schwere Verbrennungen erlitt, mit einer Leiter in Sicherheit.

Die Explosion ereignete sich laut Feuerwehr am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr. Zudem sei ein Brand ausgebrochen. Anwohner hörten demnach einen lauten Knall und sahen Feuer hinter dem Fenster in einer Wohnung des dreigeschossigen Mehrfamilienhauses. "Glassplitter und Teile des Fensterrahmens liegen bis zu 15 Meter im Hinterhof verteilt", teilte die Feuerwehr mit.

Abgesehen von der schwer verletzten Frau kamen fünf weitere Bewohner mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus - darunter der 36 Jahre alte Nachbar. Zwei Katzen behandelte die Feuerwehr mit Sauerstoff und brachte sie in eine Dortmunder Tierklinik.

Wie es zu der Explosion kam, ist bislang unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt. Die Feuerwehr erklärte das Haus wegen des Brandrauches für unbewohnbar.

wit/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.