Nahe der US-Grenze Mexikanische Polizei stellt mutmaßliche Drogenkanone sicher

Da würde auch keine Mauer helfen: Einen umgebauten Lieferwagen hat die mexikanische Polizei an der Grenze zu Douglas im US-Bundesstaat Arizona sichergestellt - mit einer Abschussrampe für Pakete.

Lieferwagen mit Abschussrampe
www.gob.mx

Lieferwagen mit Abschussrampe


Bereits am 1. Juli war in Hermosillo, der Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Sonora, ein Kastenwagen gestohlen worden. Die Bundespolizei fand das Fahrzeug nun in Agua Prieta, einer Stadt an der Grenze zu den USA - ohne Nummernschilder, mit offenen Türen und mit verdächtigen Aufbauten.

So war in dem Wagen ein Luftkompressor, ein Benzinmotor, ein Lufttank und ein etwa drei Meter langes Metallrohr eingebaut worden, das die Polizei in einer Mitteilung als "hausgemachte Bazooka" bezeichnete. In dem Rohr ist eine Öffnung, die seine Beladung mit Projektilen ermöglicht - mutmaßlich zum Abschuss von Paketen in den angrenzenden Bundesstaat Arizona. Die Stadt Douglas liegt direkt gegenüber von Agua Prieta.

An der Grenze zwischen beiden Staaten probieren kriminelle Banden seit Jahren alles Mögliche aus, um die Drogen in die Vereinigten Staaten zu bekommen - von Tunneln über Drohnen bis hin zum Transport von Drogen in Plastikgurken oder versteckt in Obstlieferungen. Nun deutet vieles daraufhin, dass hier eine Abschussrampe für Drogenpakete entdeckt wurde. Die Generalstaatsanwaltschaft ermittelt in der Angelegenheit.

feb/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.