Hotel in Dublin Unbekannte feuern auf Boxfans - ein Toter

In einem Dubliner Hotel haben Unbekannte auf Boxfans geschossen. Laut der irischen Polizei starb eine Person, zwei Menschen wurden verletzt.

Abgesperrtes Hotel: Angreifer sollen halbautomatische Waffen benutzt haben
AP/ PA/ Niall Carson

Abgesperrtes Hotel: Angreifer sollen halbautomatische Waffen benutzt haben


Beim Wiegen für einen Boxkampf in Dublin haben mehrere Männer in einem Hotel in die Menge geschossen. Eine Person starb, zwei weitere wurden verletzt. Nach übereinstimmenden Berichten eröffneten die Schützen im Foyer des Regency Airport Hotels das Feuer. Laut dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk RTE sollen die Angreifer Polizeiuniformen getragen und halbautomatische Waffen benutzt haben.

Die Opfer sind zwischen 20 und 40 Jahre alt. Bei einem Getroffenen wurde noch im Hotel der Tod festgestellt. Die beiden anderen wurden in Krankenhäuser gebracht.

Bei den Opfern handelt es sich laut Polizei um Boxfans. Sie waren im Hotel, um sich das Wiegen der Boxer für Kämpfe am Wochenende anzuschauen. Die Veranstaltung im National Stadium wurde laut "Irish Times" als "Clash of the Clans" beworben.

Zu einem möglichen Motiv für den Angriff haben sich Ermittler noch nicht geäußert. Eine Theorie ist laut RTE, dass die Tat eine Racheaktion für einen Mord im vergangenen September sein könnte. Damals war ein Mann in Spanien erschossen worden. Die Tat 2015 wird einem von einem Iren geführten Drogenkartell zugeschrieben.

ulz/AP



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.