kurz & krass 190 Kilo Kokain zwischen Bio-Bananen entdeckt

Verstecktes Kokain in Bananen-Lieferung
Zollfahndung

Verstecktes Kokain in Bananen-Lieferung


Diese Lieferung war nicht so gesund wie gedacht: Zöllner haben in Duisburg zwischen Bananen aus Südamerika reichlich Kokain gefunden. Der Straßenverkaufswert: mehr als 14 Millionen Euro.

Beim Entladen der Bananenkisten habe ein Obstimporteur aus dem Ruhrgebiet wenige Tage vor Weihnachten verdächtige Unregelmäßigkeiten festgestellt und sich an den Zoll gewandt, teilte das Zollfahndungsamt Essen mit. Bei der Durchsuchung der Lieferung stellten die Beamten in Duisburg insgesamt 165 Pakete mit jeweils mehr als einem Kilogramm Kokain sicher.

Die Containerlieferung umfasste neun Tonnen Bio-Bannen. Aus Ermittlungsgründen informierten die Zollfahnder erst jetzt über den Fund. Zu möglichen Tatverdächtigen gab es keine Informationen.

win/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.