kurz & krass Autodieb bleibt auf Treppe stecken - und muss aus Mini befreit werden

Caters News Agency/ David Charlton

In England wollte ein Mann offenbar ein Auto stehlen, wählte aber den falschen Fluchtweg. Er rumpelte mit einem Mini eine Treppe hinab, blieb zwischen zwei Mauern stecken - und kam nicht mehr aus dem Wagen raus.

Der Vorfall ereignete sich in einem Park der Stadt Morpeth in der nordenglischen Grafschaft Northumberland. Am späten Montagabend sei die Polizei zum Carlisle Park gerufen worden, weil ein Mann in einem feststeckenden Auto eingeklemmt sei, teilte ein Polizeisprecher mit.

"Rettungskräfte waren vor Ort, und der Mann wurde aus dem Fahrzeug, einem roten Mini Cooper S, befreit", hieß es weiter. Der Fahrer sei nicht verletzt worden.

Die Polizei nahm den 31-Jährigen jedoch in Gewahrsam - wegen des Verdachts auf Autodiebstahl. Er soll den Wagen mit dem Union Jack auf dem Dach vor dem kuriosen Unfall gestohlen haben.

wit



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.