Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Erfundene Vergewaltigung: Tochter von Horst Arnold fordert 80.000 Euro Schadensersatz

Heidi K. vor dem Landgericht Darmstadt: Wegen Freiheitsberaubung verurteilt Zur Großansicht
DPA

Heidi K. vor dem Landgericht Darmstadt: Wegen Freiheitsberaubung verurteilt

Fünf Jahre saß Horst Arnold unschuldig im Gefängnis, weil ihm Heidi K. fälschlicherweise eine Vergewaltigung vorwarf. Die 48-jährige wurde inzwischen wegen schwerer Freiheitsberaubung verurteilt, hat aber Revision eingelegt. Nun fordert die Tochter des verstorbenen Arnold zudem Schmerzensgeld.

Osnabrück - Der Fall des wegen einer erfundenen Vergewaltigung zum Justizopfer gewordenen Horst Arnold hat eine Zivilklage nach sich gezogen. Die Tochter des inzwischen gestorbenen Mannes habe am Landgericht Osnabrück eine Klage auf 80.000 Euro Schmerzensgeld gegen eine 48-jährige frühere Lehrerin eingereicht, bestätigte ein Gerichtssprecher einen Bericht der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Das Verfahren soll am 11. Oktober beginnen.

Heidi K. war vergangene Woche vom Landgericht Darmstadt wegen schwerer Freiheitsberaubung zu einer fünfeinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Sie hatte Arnold nach Ansicht des Gerichts im Jahr 2002 zu Unrecht der Vergewaltigung bezichtigt. K. legte nun Revision gegen das Urteil ein.

Arnold war 2002 zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Er beteuerte stets seine Unschuld und musste seine Strafe bis zum letzten Tag absitzen. Erst in einem Wiederaufnahmeverfahren wurde Arnold im Juli 2011 freigesprochen. Er fand nicht mehr in sein altes Leben zurück, musste Hartz IV beziehen. Knapp ein Jahr nach dem Freispruch starb er an Herzversagen, die Verurteilung von Heidi K. erlebte er nicht mehr.

Arnolds Tochter fordere nun ein "angemessenes Schmerzensgeld", sagte ihr Anwalt der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Zuständigkeit des Osnabrücker Landgerichts ergibt sich daraus, dass die Beklagte ihren Wohnsitz im Kreis Osnabrück hat. Bislang ist erst ein Termin angesetzt.

hut/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




SPIEGEL.TV
Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: