Erfurt Polizei nimmt mutmaßlichen Messerstecher fest

Nach der Geiselnahme in Erfurt hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der Mann soll seine Ex-Freundin bedroht und anschließend mit einem Messer auf einen Passanten eingestochen haben.

Polizei bei Ermittlungen in Erfurt
DPA

Polizei bei Ermittlungen in Erfurt


Bundesweit hatte die Polizei nach dem Messerstecher von Erfurt gesucht - jetzt haben die Ermittler den mutmaßlichen Täter gefunden. "Der Tatverdächtige konnte zweifelsfrei identifiziert werden und wird unverzüglich dem Haftrichter vorgeführt", teilte die Polizei mit.

Der 41-Jährige litauische Staatsbürger soll am Donnerstag über den Balkon in die Wohnung seiner Ex-Freundin in der thüringischen Landeshauptstadt eingestiegen sein und die Frau mit einem Messer bedroht haben. Laut früheren Polizeiangaben zwang er sie, die Wohnung zu verlassen. Auf der Flucht habe er auf einen 24 Jahre alten Passanten eingestochen und diesen schwer verletzt. Die Frau sei von Einsatzkräften aufgegriffen worden, der Mann konnte fliehen.

Nach Zeugenhinweisen wurde der mutmaßliche Täter nun im Erfurter Stadtgebiet festgenommen.

kev/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.