Erfurt Rollstuhlfahrerin schlägt Dieb in die Flucht

In Thüringen hielt ein Mann eine 62-jährige Rollstuhlfahrerin offenbar für ein leichtes Opfer. Er wollte ihre Tasche klauen, hatte aber wohl nicht mit der Reaktion gerechnet.


Eine Rollstuhlfahrerin hat sich in Erfurt erfolgreich gegen einen Handtaschendieb zur Wehr gesetzt. Der Mann entriss der 62-Jährigen gewaltsam die Tasche und flüchtete zum Fahrstuhl eines Ärztehauses - hatte die Rechnung aber ohne die resolute Frau gemacht, wie die Polizei mitteilte.

Die 62-Jährige hatte sich demnach zunächst mit einem Paar mit Kinderwagen gestritten. Währenddessen habe sich ihr der mutmaßliche Dieb von hinten genähert und ihr die Tasche entrissen. Die 62-Jährige verfolgte den Mann laut Polizei und trieb ihn am Fahrstuhl in die Enge.

Der Täter warf daraufhin der Frau die Tasche in den Schoß und flüchtete. Die Polizei sucht nach ihm, ebenso wie nach dem Paar mit Kinderwagen. Die Polizei geht davon aus, dass sie zusammengehörten. Das Paar hatte die 62-Jährige beschuldigt, sie mit dem Rollstuhl angefahren zu haben.

fok/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.