Erzgebirge Babyleiche in Kleidercontainer gefunden

Schrecklicher Fund im Erzgebirge: Der Mitarbeiter einer Recyclingfirma hat in einem Container für Altkleider die Leiche eines Babys entdeckt. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus.

Altkleidercontainer in Schwarzenberg: Babyleiche in Plastikbeutel entdeckt
DPA

Altkleidercontainer in Schwarzenberg: Babyleiche in Plastikbeutel entdeckt


Schwarzenberg - Ein Kleidercontainer im sächsischen Schwarzenberg ist am Mittwochmorgen geleert worden. Dabei fand ein 34 Jahre alter Mitarbeiter einer Recyclingfirma eine Babyleiche. Der neugeborene Junge habe in einem Plastikbeutel gesteckt, sagte ein Polizeisprecher.

Hinweise zu den Todesumständen erwarten sich die Ermittler von einer Obduktion, die für den Mittwoch angesetzt wurde. Die Polizei geht von einem Verbrechen aus.

Grausige Funde von Babyleichen im Abfall haben schon oft für Entsetzen gesorgt: So wurde im März 2009 ein totes Baby in einem Altkleider-Container in Berlin gefunden, Tage später wurde die 41-jährige Mutter festgenommen. Im Dezember 2008 entdeckte ein Arbeiter in einem Kölner Entsorgungsbetrieb beim Müllsortieren die Leiche eines Säuglings. Nach dem Fund stellte sich eine 19-Jährige der Polizei. Im hessischen Mittenaar brachte im November 2008 eine 21 Jahre alte Frau ein Baby zur Welt, packte es in eine Tüte und steckte es in eine Mülltonne. Als die Polizei das Kind fand, war es tot.

jjc/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.