Tödliche Schüsse auf 19-Jährige Polizei sucht Essener Familienvater

In Essen soll ein 50-Jähriger seine Tochter erschossen und seine Frau schwer verletzt haben. Die Polizei fahndet nach dem Mann. Die Ermittler gehen davon aus, dass er noch immer bewaffnet ist.

Spurensicherung in Essen: 19-Jährige erschossen, 45-Jährige schwer verletzt
DPA

Spurensicherung in Essen: 19-Jährige erschossen, 45-Jährige schwer verletzt


Essen - Die Polizei in Nordrhein-Westfalen fandet nach einem 50-Jährigen, der in einer Essener Wohnung seine 19-jährige Tochter erschossen und seine 45-jährige Frau lebensgefährlich verletzt haben soll. Der Zustand der Frau sei weiter kritisch, sagte ein Polizeisprecher. Zwei weitere Töchter seien zur Tatzeit in Sicherheit gewesen.

Polizisten hatten die beiden Frauen am Mittwochabend in einem Mehrfamilienhaus im Stadtteil Frohnhausen gefunden. Die Beamten waren gegen 19.30 Uhr wegen Schüssen alarmiert worden.

Zeugen hatten nach den Schüssen einen Mann - vermutlich den 50-jährigen Familienvater - aus dem Haus laufen sehen. Die Polizei geht davon aus, dass der Verdächtige bewaffnet ist. Der Mann sei bereits wegen häuslicher Gewalt und anderer Straftaten bekannt. Erst vor wenigen Tagen habe es in der Wohnung nach einem Familienstreit einen Einsatz gegeben.

hut/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.