Nach Explosion in Leicester Polizei nimmt drei Verdächtige fest

Bei der Explosion eines Hauses in Leicester sind fünf Menschen gestorben. Nun hat die Polizei drei tatverdächtige Männer festgenommen. Ihnen wird Totschlag vorgeworfen.

Einsatz in Leicester
AFP/LEICESTERSHIRE FIRE AND RESCUE SERVICE / MATT CANE

Einsatz in Leicester


Nach der Explosion eines Hauses in der mittelenglischen Stadt Leicester sind drei Männer wegen des Verdachts auf Totschlag festgenommen worden. Das teilte die Polizei in der Grafschaft Leicestershire mit. Bei dem Unglück am Sonntag starben fünf Menschen. Was die Explosion ausgelöst hatte, ist noch immer unklar. Die Polizei geht aber nicht von einem terroristischen Hintergrund aus.

Zu den fünf Todesopfern gehören eine 46-jährige Mutter und zwei ihrer Söhne im Alter von 17 und 18 Jahren. Außerdem kam eine gleichaltrige Freundin des 18-Jährigen ums Leben. Die Familie lebte in einer Wohnung oberhalb eines kleinen Supermarktes in dem Gebäude. Das fünfte Opfer ist laut Polizei eine 22-Jährige, die in dem polnischen Laden gearbeitet haben soll.

aar/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.