Festnahmen in Kalifornien Eltern sollen zehn Kinder misshandelt haben

Polizisten im kalifornischen Fairfield haben ein Elternpaar festgenommen: Die Mutter soll ihre zehn Kinder vernachlässigt haben, dem Vater wird Folter vorgeworfen. Ermittler sprechen von "entsetzlichen" Umständen.

Familienhaus in Fairfield
AP

Familienhaus in Fairfield


In Kalifornien ist ein Elternpaar festgenommen worden, nachdem die Ermittler im Haus der Familie auf "entsetzliche" Lebensumstände gestoßen waren. Zehn Kinder im Alter von vier Monaten bis zwölf Jahren hätten völlig verwahrlost in einem verdreckten Umfeld gelebt, teilte die Polizei im nordkalifornischen Fairfield mit. Die Kinder hätten Verletzungen, Brandwunden und blaue Flecken gehabt.

Der 30 Jahre alten Mutter wird Vernachlässigung vorgeworfen. Der 29-jährige Vater wurde wegen Kindesmisshandlung und Foltervorwürfen festgenommen. Er muss am 24. Mai vor Gericht erscheinen. Die Folter sei aus "sadistischen Gründen" erfolgt, hieß es von den Behörden.

Die Mutter bestritt am Montag die Vorwürfe gegen sie und ihren Mann in einem Interview mit dem Sender KTVU. Sie sei 30 Jahre alt, habe insgesamt elf Kinder und unterrichte sie daheim, "die Menschen akzeptieren diesen Lebensstil nicht". Zahlreiche Menschen hätten ihr Recht auf Kindererziehung infrage gestellt, "und ich habe das Gefühl, jetzt ist die Situation eskaliert".

Mit Fäkalien übersätes Badezimmer in dem Familienhaus
DPA

Mit Fäkalien übersätes Badezimmer in dem Familienhaus

Die Behörden waren auf die Familie aufmerksam geworden, nachdem Ende März eines der Kinder als vermisst gemeldet worden war. Die Polizei spürte das zwölfjährige Kind auf und stieß bei einer anschließenden Hausdurchsuchung auf die weiteren Geschwister. Die Kinder wurden der Fürsorge übergeben.

Die Mutter hat laut KTVU insgesamt elf Kinder, eines lebte zum Zeitpunkt der Durchsuchung nicht in dem Haus; drei stammen demnach aus einer früheren Beziehung.

aar/dpa/AP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.