Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Prügelattacke in Regionalbahn: Polizei zeigt Verdächtige auf Fahndungsfotos

Die Tat löste Entsetzen aus: Drei Männer verprügelten in einer Regionalbahn in Brandenburg eine Familie - auch der sechsjährige Sohn wurde verletzt. Nun sucht die Polizei mit Fahndungsfotos nach den Verdächtigen.

Hamburg - Vier Tage nach der Prügelattacke auf eine Familie in einer Brandenburger Regionalbahn hat die Bundespolizei Fahndungsfotos der Verdächtigen veröffentlicht. Gesucht werden drei Männer im Alter von 20 bis 30 Jahren. Sie sollen zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß sein, deutsch und polnisch sprechen.

Die drei Männer sollen für den Übergriff verantwortlich sein, der sich am Samstag gegen 21 Uhr in einer Regionalbahn der Niederbarnimer Eisenbahngesellschaft kurz vor dem Bahnhof Strausberg ereignete. Die Täter attackierten einen 29-jährigen Familienvater mit Fäusten - offenbar, weil er sie zuvor gebeten hatte, ihre Unterhaltung etwas leiser zu führen. Auch die Frau und der sechsjährige Sohn wurden verletzt (mehr zu dem Fall lesen Sie hier).

Die Täter flüchteten, als der Zug am Bahnhof Strausberg hielt. Die Bundespolizei suche mit Hochdruck nach den Verdächtigen, heißt es in einer Mitteilung. Eine Sonderkommission sei eingerichtet worden.


Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 297779-0 entgegen.

hut

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: