Florida Drei Tote nach Schüssen in Yogastudio

Zwei Frauen sind von einem Mann in einem Yogastudio in Florida erschossen worden, bevor er sich selbst tötete. Vier weitere Menschen wurden verletzt. Einige Yogaschüler versuchten offenbar noch den Schützen zu stoppen.

Ermittlungen nach Schüssen im Yogastudio
DPA

Ermittlungen nach Schüssen im Yogastudio


Ein Mann hat in einem Yogastudio im US-Bundesstaat Florida das Feuer eröffnet und zwei Frauen getötet. Bei den Opfern handle es sich um zwei 21 und 61 Jahre alte Frauen, teilte die Polizei von Tallahassee mit. Nach ersten Erkenntnissen handelte der Täter allein. Er erschoss sich selbst. Verbindungen zu den Opfern würden geprüft, teilte die Polizei weiter mit.

Vier weitere Menschen wurden verletzt. "Es gibt Anzeichen darauf, dass einige Menschen sich nicht nur verteidigten, sondern auch versucht haben, andere zu schützen", sagte Polizeichef Michael DeLeo. Für die Verletzten bestehe keine Lebensgefahr, zwei befänden sich noch im Krankenhaus.

Bei dem Studio in der Hauptstadt Floridas handelt es sich um ein sogenanntes Hot-Yogastudio, in dem Übungen bei hohen Temperaturen absolviert werden.

Das Thema Waffengewalt in Tallahassee bestimmt auch die Gouverneurswahlen in Florida. Der Kandidat der Demokraten, Andrew Gillum, brach nach dem Vorfall eine Wahlkampfveranstaltung ab. "Keine Form der Waffengewalt ist akzeptabel", sagte Gillum.

vks/AFP/Reuters



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.