Flüchtiger Sexualstraftäter in Köln Behörde stellt Strafanzeige gegen düpierte Bewacher

In Köln entwischte ein mehrfach verurteilter Sexualverbrecher seinen Bewachern - während des Ausgangs in einem Brauhaus. Die Beamten müssen jetzt erklären, wie der Mann entkommen konnte.


Die Fahndung nach dem Sexualstraftäter, der bei einem Freigang aus einem Kölner Brauhaus getürmt ist, läuft bislang ohne Ergebnis. Bei dem Flüchtigen handelt es sich um den 58-jährigen Peter Breidenbach. Der Mann sei noch nicht gefasst, sagte eine Sprecherin der Kölner Polizei. Nach dem Hinweis eines Joggers durchkämmte die Polizei vergeblich einen Park in Bonn.

Breidenbach saß in der Justizvollzugsanstalt Aachen (JVA) ein und entwischte am Mittwochnachmittag während eines Toilettengangs zwei Justizbeamten. Die JVA stellte Strafanzeige gegen die beiden Begleiter, wie das Justizministerium in Nordrhein-Westfalen mitteilte. Die Staatsanwaltschaft Köln solle nun prüfen, ob das Verhalten der Begleiter dazu beigetragen habe, dass Breidenbach die Flucht gelang und der Straftatbestand der Gefangenenbefreiung erfüllt sei.

Gang zur Toilette

Nach Aussage der Beamten begleitete einer von ihnen Breidenbach im Brauhaus auf die Toilette. Währenddessen wollte sich der Bewacher selbst erleichtern, wobei er sich mit dem Rücken zur Tür stellte. Den Moment soll Breidenbach zur Flucht genutzt haben. Medienberichten zufolge gaben Zeugen dagegen an, der Mann sei allein zur Toilette gegangen und durch einen Nebenausgang geflohen.

Breidenbach ist 1,88 Meter groß, hat eine schlanke Statur und trug zum Zeitpunkt seines Verschwindens einen Oberlippenbart. Er trug laut Polizei schwarze Springerstiefel, eine khakifarbene Cordhose, einen blauen Bundeswehrpullover und eine hellblaue Weste.

Der Flüchtige hatte nach Polizeiangaben eine Haftstrafe wegen mehrerer Sexualverbrechen verbüßt, befand sich aber weiter in Sicherungsverwahrung. Die Polizei rief dazu auf, ihn auf keinen Fall anzusprechen, sondern den Notruf zu wählen.

sms/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.