Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Frankfurt: Elitepolizisten zetteln Massenschlägerei vor Bordell an

Ja, die berühmten Betriebsfeiern: Betrunkene Elitepolizisten des Spezialeinsatzkommandos (SEK) sollen nach einer Weihnachtsfeier in Frankfurt eine Massenschlägerei mit Türstehern eines Bordells angefangen haben.

Frankfurt/Main - Betriebsfeier mit Folgen: Drei alkoholisierte Elitepolizisten des Frankfurter Spezialeinsatzkommandos (SEK) sollen nach einer Weihnachtsfeier im Bahnhofsviertel eine Massenschlägerei mit Türstehern eines Bordells angezettelt haben.

Die 30, 32 und 35 Jahre alten Männer seien daraufhin in der Nacht zum Samstag vor Heiligabend von ihren Kollegen festgenommen und inzwischen in eine andere Dienststelle versetzt worden, berichtet die "Bild"-Zeitung.

Ein Polizeisprecher bestätigte jetzt den Vorfall. Gegen die Polizisten sei wegen Körperverletzung Anzeige erstattet worden. Von Amts wegen wurde ein Ermittlungsverfahren gegen sie eingeleitet. Ihnen drohe im schlimmsten Fall der Rauswurf aus der Polizei und Pensionsverlust, schreibt die Zeitung.

Frankfurts Polizeipräsident Achim Thiel nannte das Verhalten seiner drei Beamten "zutiefst unanständig" und "nicht akzeptabel". "Ich erwarte, dass sie so erwachsen sind, dass sie, wenn sie Alkohol getrunken haben, wissen, wie weit sie gehen können." Nach der Schlägerei seien alle Vorgesetzten in der Frankfurter Polizei darauf hingewiesen worden, darauf zu achten, dass die Beamten nach gemeinsamen Feiern sicher nach Hause kommen, berichtete Thiel. Außerdem herrsche im Präsidium ohnehin absolutes Alkoholverbot.

jjc/dpa

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: