Mit Handy: Mehr als 1500 Frauen heimlich auf Supermarkt-Toiletten gefilmt

Ein Franzose ist zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der Mann soll mehr als 1500 Frauen heimlich auf Supermarkttoiletten gefilmt haben. Gegen ihn laufen noch weitere Ermittlungen.

Paris - Auf dem Handy des Mannes wurden 1535 Videos gefunden, die meisten stammen aus den Jahren 2010 und 2011: Weil er heimlich Frauen auf Supermarkttoiletten filmte, ist ein Franzose zu einem Jahr Haft auf Bewährung verurteilt worden. Der etwa 50 Jahre alte Mann aus dem bretonischen Brest wurde wegen Eingriffen in die Intimsphäre verurteilt, wie aus Justizkreisen verlautete. Er muss sich auch einer Therapie unterziehen.

"Er ist gefasst worden, weil eine Frau gemerkt hat, dass in der Toilette eine Kamera war", sagte Staatsanwalt Bastien Diacono. "Sie ist aus der Toilette rausgegangen, hat die Tür der Toilette nebenan blockiert und den Sicherheitsdienst gerufen."

Gegen den Mann laufen derzeit zudem Ermittlungen, weil er einer Frau in einem Supermarkt Schwefelsäure auf die Kleider geschüttet haben soll. "Er wollte, dass sie sich in der Toilette auszieht", so Staatsanwalt Diacono.

wit/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Frankreich
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite