Frankreich Mehrere Verletzte bei Messerattacke in Paris

Ein Mann hat in Paris mehrere Passanten mit einem Messer angegriffen, Berichten zufolge sind sieben Menschen verletzt. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter fest. Sie schließt einen terroristischen Hintergrund aus.

Polizisten am Tatort
AFP

Polizisten am Tatort


Ein mit einem Messer bewaffneter Mann hat am Sonntagabend in Paris mehrere Menschen verletzt. In ersten Medienberichten wurde von bis zu sieben Verletzten gesprochen, der Zustand von vier Verletzten sei ernst. Nach ersten Ermittlungen gebe es keinen Hinweis auf ein terroristisches Tatmotiv, berichtete "Le Parisien" unter Berufung auf die Ermittler.

Der Mann habe am späten Sonntagabend Passanten vor einem Kino am Quai de la Loire angegriffen. Kurz darauf versuchten zwei Männer, die in einer Grünanlage in der Nähe Boule gespielt hatten, den Angreifer mit einem gezielten Wurf einer Kugel zu stoppen. Die Kugel streifte den Mann aber bloß, er setzte seinen Weg fort und stach auf weitere Passanten ein. In einigen Medienberichten ist die Rede davon, dass er auch mit einer Eisenstange bewaffnet war.

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei konnte den Angreifer schließlich überwältigen und festnehmen. Über die Hintergründe der Tat gibt es bisher keine Informationen.

aar/dpa/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.