Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Todesstrafe: Texas richtet Frau mit Gift hin

Im US-Bundesstaat Texas ist eine Mörderin exekutiert worden. Die 59-jährige Suzanne Basso starb durch eine Giftinjektion. Frauen werden in den USA nur äußerst selten hingerichtet.

Todeskandidatin Suzanne Basso: Opfer brutal misshandelt Zur Großansicht
REUTERS

Todeskandidatin Suzanne Basso: Opfer brutal misshandelt

Huntsville - In den USA ist eine Frau hingerichtet worden. Suzanne Basso starb am Mittwochabend im Gefängnis von Huntsville (Texas) durch eine Giftinjektion. Die verurteilte Mörderin ist die 14. Frau, die in den USA hingerichtet wurde, seit 1976 die Todesstrafe wieder in Kraft trat.

Die im Rollstuhl sitzende 59-Jährige wurde um 18.26 Uhr (Ortszeit) für tot erklärt, wie eine Sprecherin der Gefängnisverwaltung mitteilte. Auf das Sprechen letzter Worte habe die Todeskandidatin verzichtet.

Basso war 1999 verhaftet und wegen Mordes an einem geistig zurückgebliebenen Mann verurteilt worden, den sie unter dem Versprechen einer Heirat nach Texas gelockt hatte. Der damals 59-Jährige war von ihr und fünf Komplizen brutal misshandelt worden. Basso wollte laut Urteil von der Lebensversicherung des Mannes profitieren.

Nur 60 Todeskandidatinnen in den USA

Im Prozess hatte die Verteidigung argumentiert, es sei nicht erwiesen, dass tatsächlich Basso den Mann getötet habe. Einen Antrag ihres Anwalts, die Vollstreckung der Todesstrafe auszusetzen, weil Basso an Wahnvorstellungen leide, hatte das höchste Gericht abgewiesen.

In den USA gibt es nur sehr wenige zum Tode verurteilte Frauen. Am 1. Januar 2013 wurden in US-Gefängnissen 60 Todeskandidatinnen gezählt, das sind knapp zwei Prozent aller Häftlinge, die auf ihre Hinrichtung warten.

In den USA wurden seit 1976 insgesamt 1366 Menschen hingerichtet.

rls/AFP/Reuters/AP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: