Unfall mit Fahrerflucht Auto rammt Kinderwagen - Frau und Baby sterben

Eine Großmutter und ihr Enkelkind sind von einem Auto in Baden-Württemberg tödlich verletzt worden. Der Fahrer floh von der Unfallstelle, nachdem er die Frau und den Säugling gerammt hatte.


Ein Auto hat im baden-württembergischen Gaggenau einen sieben Monate alten Jungen und seine Großmutter erfasst. Die 54-Jährige starb am Freitagabend auf dem Weg ins Krankenhaus. Das Kind wurde ebenfalls in eine Klinik gebracht, wo es seinen Verletzungen erlag.

Nach Angaben der Polizei war der Autofahrer am Freitagabend innerorts in Gaggenau mit seinem Wagen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Auf dem Gehweg erfasste er die Frau, die mit einem Kinderwagen unterwegs war. Danach fuhr der Autofahrer Richtung Stadtmitte davon.

Am Samstag teilte die Polizei in Offenburg mit, der mutmaßliche Fahrer sei ermittelt worden. Weitere Einzelheiten zu dem Verdächtigen und den Opfern wurden nicht mitgeteilt.

Laut den "Badischen Neuesten Nachrichten" handelt es sich allerdings bei dem mutmaßlichen Fahrer um einen 47-Jährigen. Er sei mit einem schwer beschädigten Auto bei einem Bekannten im Raum Gaggenau angetroffen worden und bestreite eine Beteiligung an den Unfall. Ob der Mann unter Drogeneinfluss stand, ist unklar. Die Analyse einer Blutprobe soll darüber Aufschluss geben. Gutachter sollen zudem den Unfallhergang klären - etwa, ob das Auto zu schnell unterwegs war.

ulz/dpa

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.