Gewaltverbrechen Amateur-Europameisterin tot auf Golfplatz gefunden

Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus: Polizisten haben auf einem US-Golfplatz die Leiche von Celia Barquin Arozamena gefunden. Die 22-Jährige hatte erst vor Kurzem ein großes Turnier gewonnen.

Celia Barquin Arozamena
ddp/ USA TODAY/ SIPA Press/ John David Mercer

Celia Barquin Arozamena


Celia Barquin Arozamena, die amtierende Europameisterin der Golf-Amateure, ist tot auf einem Golfplatz in Ames im US-Bundesstaat Iowa gefunden worden. Laut Polizei hatten am Montagvormittag andere Spieler auf dem Kurs zunächst eine zurückgelassene Golfbag bemerkt, ehe die Polizei in der Nähe die Leiche der 22-Jährigen fand.

Sie habe Stichwunden am Oberkörper, Hals und Kopf aufgewiesen, zitierten US-amerikanische Medien die Polizei. Die Ermittler gehen von einem Tötungsdelikt aus. Die Golferin sei angegriffen worden. Ein 22-jähriger Verdächtiger wurde festgenommen.

Celia Barquin Arozamena stammte aus dem spanischen Puente San Miguel. Bis zum vergangenen Semester studierte sie an der Iowa State University und spielte für das Golfteam der Hochschule. An der Uni wurde sie zur Sportlerin des Jahres 2018 gewählt. Ende Juli gewann sie die Amateur-EM im slowakischen Senica.

"Wir sind tief bestürzt", sagte die Golftrainerin der Uni, Christie Martens. "Celia war eine wunderbare Person, die von ihren Teamkolleginnen sehr gemocht wurde." Alejandro Blanco, Chef des spanischen Olympia-Komitees, sprach von einem "tiefen Schock".

hut/AP/sid/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.