Großbritannien: 14-Jährige stirbt nach Attacke von fünf Hunden

In einer Kleinstadt in Großbritannien ist eine Jugendliche offenbar von Hunden zu Tode gebissen worden. Rettungskräfte fanden die Leiche des Mädchens. Sie war alleine mit den Tieren in einem Haus.

Manchester - In Atherton in der Nähe von Manchester in Großbritannien ist eine 14-Jährige vermutlich von Hunden getötet worden. Die Einsatzkräfte seien zu dem Haus gerufen worden und hätten dort die Leiche entdeckt. Zudem seien die Beamten auf fünf aggressive Hunde getroffen, die "außer Kontrolle" gewesen seien. Vier der Tiere wurden eingeschläfert, der fünfte Hund wurde in dem Gebäude gebändigt.

Die Jugendliche war den Angaben nach vermutlich zu Besuch in dem Haus, in dem sich ansonsten niemand aufhielt. Der Polizeichef der Region drückte der Familie der 14-Jährigen sein Beileid aus. Der Vorfall sei "äußerst erschreckend", erklärte er in einer Mitteilung. Die Ermittlungen liefen zwar noch, doch die Verletzungen des Mädchens deuteten darauf hin, dass sie von den Hunden angegriffen wurde. Bei den Tieren handelte es sich wahrscheinlich um Bullmastiffs und Staffordshire Bullterrier.

mia/afp

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Justiz
RSS
alles zum Thema Angriffe von Hunden
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite