Großfahndung in Frankfurt Neugeborenes Mädchen aus Klinik verschwunden

Mit einem Großaufgebot sucht die Polizei in Frankfurt nach einem vermissten Säugling. Das kleine Mädchen ist offenbar kurz nach seiner Geburt aus dem Krankenhaus entführt worden. Eine Frau steht unter Verdacht.

Großfahndung in Frankfurt: Säugling aus Krankenhaus entführt
DPA

Großfahndung in Frankfurt: Säugling aus Krankenhaus entführt


Frankfurt - 3200 Gramm schwer, 51 Zentimeter groß, ein schwarzer Haarschopf - als das kleine Mädchen gegen 6.30 Uhr im Stadtkrankenhaus Frankfurt-Höchst gesund zur Welt kam, deutete noch nichts darauf hin, dass der Tag für seine Eltern zu einem Alptraum werden sollte.

Doch nur wenige Stunden später ist der Säugling auf der Geburtshilfestation plötzlich nicht mehr auffindbar. Die Polizei geht von einer Entführung aus. Als mögliche Täterin wird eine Frau gesucht, sagte ein Polizeisprecher.

Nach seinen Worten habe eine Frau das Baby gegen 12.45 Uhr aus der Geburtshilfestation im vierten Obergeschoss abgeholt. Sie habe einen Kinderwagen geschoben. Die Mutter habe irrtümlich gedacht, dass ihr Kind fotografiert werden solle. Doch die Frau kam mit dem Baby nicht mehr zurück. Vor der Tür habe eine zweite Frau gewartet, die aber am Abend nur noch als wichtige Zeugin und nicht mehr als Mittäterin gesucht wurde.

Polizei setzt Hubschrauber ein

Die Polizei war auch am Abend noch mit einem Großaufgebot im Einsatz. Die Beamten fahndeten unter anderem mit einem Hubschrauber nach den beiden Frauen und dem Säugling. Zudem wurde ein Hund angefordert, der die Spur des Babys aufnehmen sollte.

Bei der Mutter des Kindes handelt es sich um eine 20-jährige Frau aus Hofheim. Der Vater ist 32 Jahre alt, beide sind libanesischer Herkunft. Deshalb sei die Verständigung etwas schwierig, sagte der Polizeisprecher.

Eine der beiden Tatverdächtigen soll etwa 30 Jahre alt sein. Sie soll Jeans, ein weißes Oberteil und ein weißes Kopftuch getragen haben. Ihre Komplizin vor der Tür wird auf 25 Jahre geschätzt. Die blonde Frau war ebenfalls mit heller Jeans und weißem Pulli bekleidet. Sie wird als kräftig bis dick beschrieben.

Bei der Fahndung setzte die Polizei am späten Nachmittag auch ein Foto des aus der Entbindungsstation entführten Mädchens ein. Das Baby trug einen weißen Strampelanzug mit bunten Punkten.

kng/dapd

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.