In Tiefkühltruhe versteckte tote Säuglinge Mutter zu fast zehn Jahren Haft verurteilt

Eine Frau erstickte ihre neugeborenen Kinder und versteckte sie dann in der Tiefkühltruhe. Ein Gericht hat sie des Totschlags schuldig gesprochen.


Wegen der Tötung ihrer zwei Säuglinge ist eine Mutter in Sachsen-Anhalt zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Halle sprach die 46-Jährige wegen Totschlags schuldig. Die Frau hatte gestanden, die beiden Babys 2004 und 2008 erstickt zu haben.

Die Neugeborenen versteckte sie in Plastiktüten im Tiefkühlschrank in ihrer Wohnung. Dort wurden sie erst Anfang dieses Jahres entdeckt. Das Gericht folgte nahezu dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die zehn Jahre Haft gefordert hatte. Die Verteidigung plädierte auf sechs Jahre Gefängnis.

bbr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.