Sexueller Übergriff Hamburger Polizei fahndet nach Verdächtigen aus der Silvesternacht

Sie sollen eine 18-Jährige in der Silvesternacht auf der Reeperbahn sexuell genötigt haben: Die Hamburger Polizei sucht nun mit Fahndungsfotos nach zwei Verdächtigen.


Die Hamburger Polizei sucht nach zwei unbekannten Männern, die in der Silvesternacht gegen 1 Uhr in Sankt Pauli eine Frau sexuell genötigt haben sollen. In einer Mitteilung veröffentlichten die Ermittler drei Fahndungsfotos.

Die betroffene 18-Jährige habe auf einer Übersichtsaufnahme die zwei Männer als Täter erkannt, heißt es in der Mitteilung. Die Verdächtigen seien bisher jedoch nicht identifiziert worden. Die Ermittlungen führt eine eigens eingesetzte Ermittlungsgruppe im Landeskriminalamt.

Nach der Silvesternacht hatten zahlreiche Frauen Anzeige wegen sexueller Übergriffe erstattet. Sie beschrieben die Täter überwiegend als "Südländer", "Nordafrikaner" oder als Menschen "mit dunklem Teint". Vergangenen Freitag stand die Zahl der Anzeigen bei 195, acht Verdächtige waren ermittelt, aber niemand verhaftet.


Update, Donnerstag, 21. Januar 2016: Zeugenhinweise haben zur Festnahme der zwei Verdächtigen geführt. Wir haben die Fahndungsfotos daher wieder entfernt.

hut



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.