kurz & krass Polizei findet 220.000 Euro Drogengeld in Schließfach

Schließfächer im Hauptbahnhof Hamburg (Archivfoto)
DPA

Schließfächer im Hauptbahnhof Hamburg (Archivfoto)


Erstaunlicher Fund in einem Schließfach: Drogenfahnder haben in Hamburg rund 220.000 Euro sichergestellt.

Das Bargeld, überwiegend 50-Euro-Scheine, soll aus dem Handel eines 26-Jährigen mit Drogen stammen, teilte die Polizei mit. Auch die Rechnung für eine Luxusuhr im Wert von 22.800 Euro sei in dem Schließfach gefunden worden.

Die Uhr war bei einer Hausdurchsuchung in Hamburg-Rotherbaum am 29. Dezember beschlagnahmt worden. Damals entdeckten die Fahnder unter anderem Drogen wie Marihuana, Kokain, Crystal Meth und Haschisch. Der Mann sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

asa/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.