Fall Hilal Suche nach vermisstem Mädchen in Hamburg abgebrochen

Seit 1999 gilt die damals zehnjährige Hilal aus Hamburg als vermisst. Nun verfolgten die Ermittler eine neue Spur - die aber offenbar ins Leere führte.

Sucheinsatz in Hamburg
DPA

Sucheinsatz in Hamburg


Eine großangelegte Suche nach dem seit fast 20 Jahren vermissten Mädchen Hilal in Hamburg wurde ohne Resultat beendet. Die Aktion im Altonaer Volkspark werde nicht fortgesetzt und sei in der Nacht ergebnislos abgebrochen worden, sagte ein Sprecher der Polizei.

Hilal wird seit dem 27. Januar 1999 vermisst. Die damals Zehnjährige wurde zuletzt in einem Einkaufszentrum in Hamburg gesehen. Die Polizei hatte die Suche nun wieder aufgenommen, weil ein Zeuge im August Angaben gemacht hatte, wo das Mädchen möglicherweise verscharrt worden sei. Hier erfahren Sie die Hintergründe des Falls.

Einsatzkräfte der Polizei hatten seit Montagvormittag bis zum frühen Dienstagmorgen um 2.00 Uhr mit einem Bagger, einem Leichenspürhund und Schaufeln ein abgesperrtes Gebiet durchforstet, bevor sie die Suche abbrachen.

mal/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.