Hannover Frau auf Hochzeit erschossen - Fahndung nach Täter

Bei einer Hochzeitsfeier in Hannover hat ein Mann eine 21-Jährige erschossen. Nun fahndet die Polizei nach dem Täter, es gibt offenbar mehrere Verdächtige. Gefunden wurde die mutmaßliche Tatwaffe.

Polizei am Tatort in Hannover
DPA

Polizei am Tatort in Hannover


Die Polizei fahndet nach den tödlichen Schüssen auf eine 21-Jährige bei einer Hochzeitsfeier in Hannover nach dem Täter. "Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren", sagte ein Polizeisprecher. Ein Mann hatte am Sonntagabend mehrmals gezielt auf die junge Frau geschossen, die als Gast bei der Feier war. Sie starb im Krankenhaus.

Die Tatwaffe sei in der Halle "relativ zeitnah" sichergestellt worden, sagte der Sprecher. Die Schusswaffe sei leicht zu finden gewesen, man habe sie aber niemandem zuordnen können. Um welches Modell es sich handelt, sagte der Sprecher auf Nachfrage nicht.

Bei der Feier waren zum Tatzeitpunkt gegen 22.20 Uhr mehr als 300 Menschen zu Gast. Die Ermittler haben mit den Vernehmungen begonnen. "Da viele Menschen bei der Feier waren, wird das dauern", sagte der Polizeisprecher. Von allen Hochzeitsgästen seien die Personalien aufgenommen worden.

Zum möglichen Täter wollten die Ermittler nichts sagen. "Wir haben einige Leute im Blick", hieß es. Eine Festnahme gebe es bisher nicht. Die Hintergründe der Tat sind bislang völlig unklar. Es wurde ein Strafverfahren wegen eines Tötungsdelikts eingeleitet.

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und sperrte das Gebiet um den Veranstaltungsraum im Stadtbezirk Vahrenheide großräumig ab. Bis in den frühen Montagmorgen waren Beamte der Spurensicherung damit beschäftigt, Beweise zu sichern.

Nach den Schüssen war es zu Auseinandersetzungen zwischen den Gästen gekommen. Dabei wurden mehrere Menschen verletzt.

sms/wit/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.