Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Heiligabend: Polizei erschießt psychisch Kranken in seiner Wohnung

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hat am späten Heiligabend einen älteren Mann in seiner Wohnung in Heppenheim bei Mannheim erschossen. Nach Angaben der Polizei handelte es sich um Notwehr. Der psychisch kranke Mann habe die Beamten mit Messern angegriffen.

Darmstadt - Der Einsatz der Beamten dauerte Stunden: Am Nachmittag hatten Familienangehörige die Polizei alarmiert. Es hieß, der Mann sei hilflos. Als die Beamten an der Wohnung eintrafen, reagierte der 66-Jährige nach Angaben der Polizei nicht.

Mit Hilfe der Feuerwehr wurde die Tür geöffnet. Als die Beamten die Wohnung betraten, verbarrikadierte sich der Mann in seiner Küche. Er drohte zunächst damit, aus dem Fenster zu springen, dann damit, ein Blutbad anzurichten. Die Beamten zogen sich zurück und verständigten das Spezialeinsatzkommando sowie die Verhandlungsgruppe.

Als der Mann nicht zur Aufgabe gebracht werden konnte, beschlossen die Beamten kurz vor Mitternacht den Zugriff.

In der Wohnung sei es zum Schusswaffengebrauch gegen den Angreifer gekommen, so die Darmstädter Polizei. Der 66-jährige Heppenheimer starb noch am Tatort. Der Mann galt laut Polizei als depressiv und war mehrfach in psychiatrischer Behandlung.

anr/AFP/ddp

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: