Schleswig-Holstein Mann schießt mit Luftgewehr auf Polizisten

Er bedrohte Polizisten mit einem Säbel und feuerte mit einem Luftgewehr auf sie: In Heiligenhafen ist ein 49-Jähriger festgenommen worden. Der Mann wird zudem einer weiteren Straftat verdächtigt.


In Schleswig-Holstein hat ein 49 Jahre alter Mann Polizisten mit Säbel und Luftgewehr bedroht - und Schüsse abgegeben. Er sei festgenommen worden und werde dem Haftrichter vorgeführt werden, teilte die Polizei mit.

Mehrere Beamte waren bei einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt in Heiligenhafen von dem Mann bedroht worden. Da er auf einen Warnschuss nicht reagiert und weiter auf die Polizisten gezielt habe, hätten diese schließlich in Richtung seiner Beine geschossen, sagte ein Polizeisprecher. Verletzt wurde niemand. Dem 49-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

Die Staatsanwaltschaft gehe von Fluchtgefahr aus, sagte der Polizeisprecher. Deshalb werde sie Haftbefehl wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte im besonders schweren Fall und wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung beantragen.

Bei den weiteren Ermittlungen ergab sich zudem der dringende Verdacht, dass der Mann im Juli auf dem Hafenfest in Heiligenhafen einen Besucher mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt haben soll. Teile des Diebesgutes fand die Kriminalpolizei nun in der Wohnung des Verdächtigen.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.