Hells Angels in Göttingen Niedersachsen verbietet erstmals einen Rockerclub

Wegen des Verdachts der versuchten Erpressung hat Niedersachsen die Hells Angels in Göttingen verboten. Es ist das erste Verbot, das das Bundesland gegen einen Rockerclub verhängt. Zuvor hatte es eine Razzia gegeben.

Mitglied der Hells Angels: Göttinger Rockerclub ist nun verboten worden
DPA

Mitglied der Hells Angels: Göttinger Rockerclub ist nun verboten worden


Hannover - Erstmals ist in Niedersachsen ein Rockerclub verboten worden, die Hells Angels in Göttingen. Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der versuchten Erpressung, unter anderem gegen den Anführer des Clubs. Dieser sitze derzeit in Untersuchungshaft, sagte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius. Die Polizei habe auch Erkenntnisse über Straftaten anderer Hells-Angels-Mitglieder.

Kurz vor der Bekanntgabe des Verbots hatte die Polizei eine Razzia gestartet. 330 Polizisten durchsuchten in Niedersachsen 16 Häuser. Ziel des Einsatzes war nach Angaben von Pistorius die Beschlagnahmung von Vereinsvermögen. Über die Aktion und das Verbot des Clubs hatte zunächst der Norddeutsche Rundfunk berichtet.

Anders als in einigen anderen Bundesländern gab es in Niedersachsen bisher kein Verbot eines Rockerclubs. Die Hells Angels in Hannover mit ihrem derzeit in Spanien in Untersuchungshaft sitzenden früheren Chef Frank Hanebuth lösten sich 2012 selbst auf. Auch hier hatte es vorher eine Polizeirazzia gegeben: GSG-9-Spezialkräfte seilten sich von einem Hubschrauber ab und stürmten in Hanebuths Anwesen bei Hannover.

jbe/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
mimmiblue 24.10.2014
1. Kirche im Dorf lassen
Waisenknaben sind weder Hells Angels noch Bandidos; trotzdem sollten wir nicht alle über einen Kamm scheren. Nicht jedes Mitglied der Vorgenannten darf unter Generalverdacht stehen, ein Verbrechen begangen oder an krummen Geschäften beteiligt zu sein. Mir ist keine Statistik bekannt, die aussagekräftig belegt, dass die Mehrheit der Clubmitglieder kriminell ist. Vielleicht einfach einmal überdenken, welche Klischees wir da im Kopf haben. „Faule Eier“ gibt es überall, egal um welchen Verein/Club es sich handelt. Wenn ich an diesem Punkt konsequent weiterdenke, müsste ich so gut wie jeden e.V. verbieten, egal ob Kaninchenzüchterverein, Karnevals- oder Golfclub. Nebenbei bemerkt leben wir in einem Rechtsstaat, in dem jeder Angeklagte solange als unschuldig gilt, bis ihm Verbrechen nachgewiesen wurden. Ein Grundsatz, der auch für Hells Angels bzw. Bandidos gilt. Wozu diese permanente, hochgepuschte Berichterstattung? Derzeit gibt es in unserem Staat weitaus größere Probleme als vereinzelte Hells Angels, die angeklagt werden.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.