Toter Junge Polizei fahndet nach 19-Jährigem aus Herne

Der mutmaßliche Mörder eines neun Jahre alten Jungen in Herne hat laut Polizei offenbar ein Video seiner Tat im Darknet veröffentlicht. Die Ermittler suchen den 19-Jährigen mit einem Fahndungsfoto.

Fahndungsbild des tatverdächtigen 19-Jährigen aus Herne (NRW)
Polizei Bochum/dpa

Fahndungsbild des tatverdächtigen 19-Jährigen aus Herne (NRW)


Der mutmaßliche Mörder eines neunjährigen Jungen in Herne hat sich im Internet mit seiner Tat gebrüstet. Der Verdächtige hatte laut einem Polizeisprecher ein Video seiner Tat in einem streng abgeschotteten Bereich des Webs veröffentlicht - dem sogenannten Darknet, wie der Sprecher sagte. Der Junge sei erstochen worden.

Ein Nutzer habe die Polizei informiert, die wenig später am Montagabend die Leiche des Neunjährigen im Keller eines Hauses in Herne fand. Die Polizei fahndet inzwischen öffentlich nach dem mutmaßlichen Täter Marcel Heße. Er habe in der Nachbarschaft des Jungen gewohnt und sei nicht mit diesem verwandt. Heße soll wenige soziale Kontakte pflegen und ist laut einer Mitteilung polizeilich bisher nicht in Erscheinung getreten. Einem Sprecher zufolge soll er Kampfsportler sein.

Der mutmaßliche Täter wird als rund 1,75 Meter groß, blond und sehr schlank beschrieben. Zudem sei er Brillenträger und trage vermutlich Tarnkleidung. Die Polizei bittet in einer Mitteilung Menschen, die den Mann erkennen, ihn nicht anzusprechen, sondern umgehend den Polizei-Notruf zu wählen.

cnn/dpa/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.